Vollgas

„Ich möchte von Figuren und Stoffen erzählen, die grundlegende menschliche Problematiken ausloten, aber in Überlebensgröße.“ (Sabine Derflinger)

Beim „Vollgas geben“ mit Vodka, Bier und One-Night-Stands ist die Kellnerin Evi (Henriette Heinze) vorne mit dabei. Daneben gibt es noch ein anderes Leben zu bewältigen: Dann, wenn es hell wird, muss Tochter Paula (Philomena Wolfingseder) zur Schule gebracht werden, Ein annähernd normales Familiendasein aufrecht zu erhalten erfordert zusätzliche Kraft. Vollgas erzählt also auch, ganz unsentimental und konsequent, von den Bedingungen, unter denen Arbeit heute stattfindet: von Arbeitsverhältnissen auf Zeit, von der neuen „Flexibilität“. Das ist der Hintergrund, vor dem hier im Akkord ausgeschenkt wird – im Restaurant (morgens), auf der Piste (mittags), in der Disco (abends). (Isabella Reicher)

Ö 2001 Drehbuch & Regie: Sabine Derflinger Produzenten: Heinz Stussak, Michael Seeber Kamera: Bernhard Pötscher Schnitt: Karina Ressler Musik: Johannes Konecny

Mit: Henriette Heinze, Simon Schwarz, Gregor Bloéb, Philomena Wolflingseder, Carmen Gratl, Sibylle Gogg, Andreas Pronegg, Rainer Egger u.v.m.


Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

Share if you care.
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.