Isle of Wight will Ausländer Schlange-Stehen lehren

5. Oktober 2007, 14:01
1 Posting

"Respect the queue": Jeden Sommer hagelt es Beschwerden über Sprachschüler, die sich nicht einreihen

London - Neben dem typischen Englischprogramm werden ausländische Sprachschüler auf der Isle auf Wight möglicherweise schon bald Kurse im Schlangestehen erhalten. Wegen der anhaltenden Klagen der Einheimischen über das ungebührlichen Drängeln der Sommergäste sollen die Sprachschulen auf der südenglischen Insel nun Aufklärungskurse über die Etikette an Bushaltestellen geben. Er sei bereits mit einer Reihe von Sprachschulen im Gespräch, sagte March Morgan Huws, Manager des örtlichen Busunternehmens Southern Vectis, am Montag.

Cultural Clash

"Jeden Sommer kommen viele junge Sprachschüler zu uns, um Englisch zu lernen und bei Gastfamilien zu wohnen. Sie sind es nicht gewöhnt, sich ordentlich in die Schlange einzureihen, und dann gibt es jedes Mal Theater, wenn sie sich vordrängeln. Bei uns hagelt es jeden Sommer Beschwerden", seufzt Huws.

Sich ordenlich anzustellen, ist in Großbritannien mehr als nur gute Umgangsform. Britische Anthropologen sind sogar davon überzeugt, dass ihre Landsleute sogar noch dann Schlangestehen, wenn sie ganz allein an der Bushaltestelle warten. Drängler werden normalerweise mit bösen Blicken bedacht - sie aber direkt zu beschimpfen, lässt die Höflichkeit nicht zu. (APA/AFP)

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at/scholz
Share if you care.