Erweiterung des Horizonts

24. September 2007, 18:21
posten

Klagenfurt feiert den 70er des slowenisch schreibenden Kärntner Autors Florjan Lipuš

Wer sich heute über das Verhältnis zwischen dem Kärntnerischen und dem Slowenischen informieren will, steht ziemlich schnell an. Der Horizont der tagespolitischen Auseinandersetzung geht selten über die nächste Ortstafel hinaus. Es sind die geduldigen Bücher des zurückgezogen lebenden Autors und studierten Theologen Florjan Lipuš, die sich befragen lassen. Obwohl oder gerade weil sie nicht zu diesem Zweck gemacht sind.

Lipuš’ Romane gehen weit zurück, bis ins 17. Jahrhundert, es sind aber keine historisierenden Texte. In vergangenen Begebenheiten und Geschichten, die über viele Generationen hinwegreichen, erfährt man von den Geburtswehen der heutigen Gesellschaft, nicht nur, aber vor allem der Kärntner. Von engen Tälern, Verbrechen im Namen des Glaubens und der Bildung, Repression und Auslöschung, aber auch von alten, faszinierenden Düften und Liebe ist in ihnen die Rede. Die Romane tragen sprechende Titel wie Verdächtiger Umgang mit dem Chaos, Die Verweigerung der Wehmut oder Die Beseitigung meines Dorfes. In der deutschen Übersetzung.

Verfasst wurden sie vom Autor ausnahmslos in slowenischer Sprache. "Allein in Kärnten Slowenisch zu schreiben ist genug politisch", sagt er. Lipuš schreibt für eine kleine Erstleserschaft, und seine Prosa handelt auf kleinstem Raum. Umso bedeutender ist seine Leistung, mittels einer eigensinnigen Sprache das Gegenteil von Dörflerliteratur zu schaffen, nämlich Weltliteratur im Kleinen. Breiter bekannt geworden ist der frühe Roman Der Zögling Tjaž (1972, Deutsch 1981), der von Peter Handke entdeckt und mitübersetzt wurde. Seit vielen Jahren dient Lipuš nun schon Johann Strutz als kongenialer Übersetzer und Nachdichter. Zu seinem 70. Geburtstag wird mit Die Regenprozession nun auch der letzte bislang unübersetzte Roman dieses großen österreichischen Autors auf Deutsch veröffentlicht.

Im Wieser Verlag ist eine achtbändige Lipuš-Werkausgabe erschienen, in einer deutschen und einer slowenischen Fassung. Alle Bücher sind auch einzeln erhältlich. (Sebastian Fasthuber, ALBUM/DER STANDARD/Printausgabe, 22./23.09.2007)

Hinweis:Festveranstaltung mit dem Jubilar, Josef Strutz, Klaus Amann, Lojze Wieser, Peter Hamm am 23.9. um 11.30 Uhr im Musil-Haus, 9020 Klagenfurt, Bahnhofstraße 50
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.