Überraschender Fund im Luxor-Tempel

Bei Restaurierungsarbeiten an der Abu-Haggag- Moschee wurden Reliefs aus der Zeit von Ramses II. gefunden

Kairo - Mitten in einem der meistbesuchten Pharaonen-Tempel Ägyptens haben Archäologen mehrere Säulen, Reliefs und Tür-Elemente aus der 19. Dynastie des Neuen Reichs entdeckt. Die Fundstücke seien bei Restaurierungsarbeiten an der Abu-Haggag-Moschee, die inmitten des Luxor-Tempels liegt, gefunden worden, so die Altertümerverwaltung in Kairo. Sie sollen aus der Herrschaftszeit von Ramses II. (1279-1213 v. Chr.) stammen.

Zahi Hawwas, der Generalsekretär der Behörde, sagte, eines der beeindruckendsten Reliefs zeige, wie Ramses dem Gott Amun die zwei Obelisken darbiete, die einst am Eingang des Tempels aufgestellt worden waren und von denen einer heute auf der Place de la Concorde in Paris steht. Der Chef der Altertümerverwaltung von Luxor, Mansur Borak, erwartet, dass im Verlauf der Restaurierungsarbeiten an der Moschee noch weitere Fundstücke entdeckt werden, die zu einem vollständigeren Verständnis der Geschichte des Tempels beitragen könnten. (APA/dpa)

Share if you care