Nachlese: Acting in Utopia: Spiegel & Neuronen

4. Februar 2008, 16:10
posten

Die Ausstellung "Acting in Utopia" in der Landesgalerie Linz beschäftigt sich mit "utopischen Spielräumen" und zeigt "echte" virtuelle Realitäten - Ansichtssache

Bild 1 von 5
foto: eckermann

Als zweites großes Thema neben "Good bye Privacy" wurde bei der diesjährigen Ars Electronica das "Second Life" gefeiert – beide Inhalte etwas anachronistisch. Umso interessanter die bis 11. November laufende Ausstellung Acting in Utopia in der Landesgalerie Linz, die sich mit "utopischen Spielräumen" auseinandersetzt und dabei virtuelle Realitäten in den Realraum übersetzt.

Die interaktive Installation Spiegelzellen von Sylvia Eckermann, Peter Szely und Doron Goldfarb etwa basiert auf dem Konzept der gleichnamigen Nervenzellen.

weiter ›
Share if you care.