Wirksamste Werbung war eine Sauerei

19. September 2007, 18:34
51 Postings

"Ja, natürlich" brachte Demner, Merlicek & Bergmann Platin und Gold - Agentur gewann dazu zweimal Gold mit Städtischer und Bob

Ja, natürlich hatten Demner, Merlicek & Bergmann nicht nur Schwein bei den Preisen für die effizienteste Werbung: Platin und Gold mit der Biomarke, dazu zweimal Gold mit Städtischer und Bob. Marketer des Jahres: Raiffeisen-Mann Leodegard Pruschak.

***

Wien - Dienstagabend erhielt der Marketingchef der Giebelkreuzler den Ehrentitel der International Advertising Association (IAA), Sektion Österreich. Am selben Tag meldete der Branchendienst intern unter Berufung auf eben diesen Marketer des Jahres Leodegard Pruschak: Im 17. Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit mit Ogilvy lädt der grüne Riese fünf bis sechs Agenturen zur Wettbewerbspräsentation.

Da geht es um einen der größten Werbeetats des Landes. Eine solche Präsentation muss keineswegs schon die Trennung im verflixten 17. Jahr bedeuten.

Demner, Merlicek & Bergmann räumte ab

Bei der Gala der International Advertising Association am Dienstagabend zeigte wieder einmal Demner, Merlicek & Bergmann auf. Eine so genannte Effie in Platin mit "Ja, natürlich". Dazu weitere zweimal Gold (Platin wird aus den vergoldeten Kampagnen gewählt) mit der Wiener Städtischen und mit dem A1-Billigableger Bob. Platin bis viermal Gold holte Demner stets in den vergangenen Jahren (und oft davor). Heuer kamen dazu noch Silber mit dem Hilfswerk Austria und Bronze mit XXXLutz.

Die weiter von ihren Eigentümern geführte Agentur führt übrigens auf ihrer Kundenliste aus dem Bankensektor schon die Volksbank und die Volksbanken Gruppe, zudem die rote Wiener Städtische Versicherung (mit der sie 2006 Platin holte).

Die Vergoldeten

Ebenfalls für effizienteste Werbung vergoldet hat die Jury der österreichischen IAA-Sektion:

  • Jung von Matt/Donau mit Saturn
  • TBWA\Wien mit Beiersdorf/Nivea (dazu einmal Silber mit "schnell.schnello.chello" für UPC Austria)
  • Reichl und Partner mit Honda Civic und
  • Lowe GGK mit einer Spendenaktion für das Institut Haus der Barmherzigkeit. Die Gold-Effie in der Kategorie Soziales begleiteten Silber mit Almdudler Light (Konsumgüter) und Bronze mit Lotterien und Brieflos.

    Die übrigen Silbereisen der Werbung:

  • BBDO holte Silber mit Visa sowie Bronze mit Wrigleys Airwaves, mit Ölz-Muffins sowie mit "Licht für die Welt"
  • CCP, Heyes Werbung für Bene war der IAA-Jury Silber wert, jene für die Augustsammlung 2006 der Caritas Österreich Bronze
  • Draftfcb Kobza erhielt Silber mit "Werkstoff" für Raiffeisen Ware Austria
  • McCann-Erickson erhielt das drittedelste Metall der IAA für "Color Riche Star Secrets" von L'Oreal.

    Je einmal Bronze ging an

  • Strobelgasse mit Casinos Austria,
  • Skoop Next Level mit AVL List,
  • Welldone mit Mundipharma/Hydal und
  • PBK Ideenreich mit Novartis (Zeckenschutzimpfung).

    Bei den Effies müssen die Einreicher in umfangreichen Fragebogen die Wirksamkeit ihrer Kampagnen nachweisen, etwa über Verkaufszahlen oder Spendeneinnahmen. (Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 19.9. 2007)

    • Schwein gehabt: Platin und Gold der österreichischen Sektion der International Advertising Association für "Ja! natürlich" an Demner, Merlicek & Bergmann.

      Schwein gehabt: Platin und Gold der österreichischen Sektion der International Advertising Association für "Ja! natürlich" an Demner, Merlicek & Bergmann.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Marketer des Jahres: Leodegard Pruschak von Raiffeisen.

    Share if you care.