"radio-aktiv" von Marx Productions geht in die zweite Runde

30. Oktober 2007, 14:54
posten

Die "kreativsten, innovativsten, frechsten und verrücktesten" Radiospots werden am 12. Oktober zum zweiten Mal gekürt

Das Wiener Tonkombinat Marx Productions veranstaltet heuer zum zweiten Mal die Initiative radio-aktiv. Gesucht werden die kreativsten, innovativsten, frechsten und verrücktesten Radiospots. Der Wettbewerb wurde 2007 gesteigert, das Briefing von zwei Kunden in den Bewerb integriert. Der Getränkehersteller Taurin Laboratories und das Wiener Integrationshaus stellen die Kommunikationsaufgabe an die Teilnehmer.

Zahlreiche Hörfunkprofis der österreichischen Werbelandschaft wirken als Tutoren bzw. Juroren mit. Sie wählen aus den Einsendungen die 5 besten Sujets und überarbeiten sie gemeinsam mit den Einreichern. Clemens Marx, Geschäftsführer von Marx Productions: "Ich freue mich darauf die starken und kreativen Radiospotideen zu produzieren und unsere Finalisten im Studio zu begleiten!"

Die ausproduzierten Spots stellen sich am 12. Oktober der Bewertung einer hochkarätigen, internationalen Jury bestehend aus Medien-, Agentur- und Radioexperten. Der Siegerspot wird ausgestrahlt und beim Goldenen Ohr 2007, - dem bedeutendsten Hörfunk-Wettbewerb im deutschsprachigen Raum -, eingereicht.

Die Jury von radio-aktiv

Juroren:


Tibor Barci, Präsident des CCA, Inhaber von „Barci“
Frank Bienenfeld, FW Bienenfeld, Zürich
Mariusz Jan Demner, CD und GF Demner, Merlicek & Bergmann
Dr. Michael Graf, GF RMS Österreich
Tony Hertz, Hertzradio UK
Walter Zinggl, GF ORF Enterprise

Tutoren:

Andreas Putz, Jung Von Matt
Alexander Zelmanovics, Lowe GGK
Marco De Felice, Dirnberger deFelice
Jan Hosa, Pkp Proximity
Patrick Partl, Draftfcb Kobza (red)

  • Artikelbild
    foto: radio aktiv
Share if you care.