T-Mobile Österreich wird exklusiver Vertriebspartner für Apple-iPhone

19. September 2007, 13:02
111 Postings

Offizielle Bekanntgabe am Mittwoch - Apple-Mobiltelefon laut "3"-Chef Berthold Thoma eine "technisch überholte GSM-Variante"

T-Mobile Austria wird der exklusive Vertriebspartner für das iPhone-Handy von Apple. Offiziell gibt sich das Unternehmen noch bedeckt, aber aus Konzernkreisen wurde die Vertriebskooperation bereits bestätigt. Einem Bericht der "Financial Times Deutschland" zufolge haben die Deutsche Telekom und ihre Töchter in Österreich (T-Mobile Austria), den Niederlanden, Ungarn sowie Kroatien den Zuschlag erhalten. Eine offizielle Bekanntgabe durch die Konzernmutter wird für Mittwoch erwartet.

Über eine Million iPhones verkauft

Wesentlicher Vorteil des neuen Handys ist seine berührungsempfindliche Benutzeroberfläche, dafür ist das Gerät nicht UMTS-tauglich. In den USA wurden nach einer deftigen Preissenkung inzwischen über eine Million iPhones verkauft.

"Eine technisch überholte GSM-Variante"

Entspannt sieht der reine UMTS-Anbeiter "3" die Entscheidung des US-Konzerns Apple. "Eine technisch überholte GSM-Variante zu dem kolportierten Preis in Europa einzuführen, ist in unseren Augen bestimmt eine Herausforderung", so "3"-Chef Berthold Thoma. Das Handy kostet in den USA mittlerweile 399 Dollar (288 Euro), zum Verkaufsstart Ende Juni 2007 mussten dafür 200 Dollar mehr bezahlt werden. Thoma erinnerte weiters daran, dass der europäische Mobilfunkmarkt dem US-Markt weit voraus sei.

passen

Zurückhaltend gibt man sich bei One. Das iPhone würde gut zum One-Image passen, viel mehr lasse sich dazu derzeit noch nicht sagen. Der österreichische Marktführer Mobilkom Austria hatte sich in der Vergangenheit ebenfalls zurückgehalten, unterschwellig war aber Kritik an dem iPhone zu vernehmen. (APA)

Links

iPhone

  • Artikelbild
Share if you care.