Masse und Gleichschritt

16. September 2007, 22:29
posten

Performance mit 100 Laien-Stepptänzer performten um das Maria-Theresia-Denkmal

Eile, mahnte Siegrid Gareis, sei geboten. Denn auf der andere Seite der Ringstraße bahnte sich etwas an, was die Chefin des Tanzquartier Wien (TQW) zwar die Augen gen Himmel drehen ließ, aber "natürlich nichts mit dem Titel unserer Veranstaltung zu tun hat":

Samstagnachmittag hatte das TQW unter und rund um das Denkmal von Maria Theresia gebeten, um eine von Claudia Bosses "theatercombinat" mit 100 Laien-Stepptänzern einstudierte Performance zu sehen und, drüben, auf der anderen Straßenseite, machten sich die Schlager-Haudegen Brunner & Brunner für das Erntedankfest des Bauernbundes bereit. Und da Bosse ihre Performance "Turn Terror into Sport" nannte, war Gareis bemüht zu betonen, dass es sich "um ein Zitat aus dem Coriolan von William Shakespeare" handelte.

Freilich: Bezüge zur islamophoben Terrorhysterie, die jüngst in Wien ebenfalls Menschenmassen bewegte, ließen sich herstellen: Auch Stepptanz hat etwas mit Gleichschritt zu tun. Nur wussten unter dem Denkmal halt alle, wer sie da "instrumentalisierte" und welche Botschaft sie transportierten. (rott/DER STANDARD Printausgabe 17.9.2007)

  • Klick-a-di-klack rund um das Maria-Theresia-Denkmal: Performance mit 100 Laien-Stepptänzern
    foto: rottenberg

    Klick-a-di-klack rund um das Maria-Theresia-Denkmal: Performance mit 100 Laien-Stepptänzern

Share if you care.