Bus krachte in Bim: Drei Schwerverletzte

16. September 2007, 18:48
93 Postings

Neun Menschen leicht verletzt - Touristenbus hatte am Schmerlingplatz die Straßenbahn übersehen

Ein schwerer Verkehrsunfall am Schmerlingplatz in der Wiener Innenstadt hat am Freitagnachmittag insgesamt elf Verletzte gefordert. Laut Polizei hatte ein Oldtimer-Bus mit deutschen Touristen an Bord einen Straßenbahnzug der Linie 46 übersehen. Die Lenker beider Fahrzeuge erlitten dabei Serienrippenbrüche und Prellungen. Die neun verletzten deutschen Urlauber wurden von der Rettung versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung auf drei Spitäler aufgeteilt.

Am schlimmsten erwischte es die Straßenbahnfahrerin: Sie musste sogar aus dem Führerhaus geschnitten werden. Ansonsten blieben alle Insassen des 46ers unverletzt.

Der oben offene Oldtimerbus ("City Tour") war beim Kreisverkehr zwischen Parlament und Justizpalast fast frontal gegen die Straßenbahngarnitur geprallt. Der Schmerlingplatz musste für die Dauer des Rettungseinsatzes sowie des Abtransportes der Wracks gesperrt werden, der 46er wurde über die Strecken der Linien J und 5 umgeleitet. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, wird noch Gegenstand von Untersuchungen sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Elf Verletzte forderte der schwere Verkehrsunfall am Freitagnachmittag am Schmerlingplatz in der Innenstadt.

  • Artikelbild
    userfoto: gerhard w. loub
Share if you care.