Crysis: Ein frostiger Ausblick für DirectX-9-Benutzer

16. Oktober 2007, 11:44
33 Postings

Entwickler kündigen Betatest und Demoversion an - Neuer Trailer stellt zeigt Eiswelt, Crytek kündigt Einschnitte an

Crysis verspricht einer der besten und erfolgreichsten Ego-Shotoer des Jahres zu Werden. Kritiker meinen diese Einschätzungen vor allem auf die außergewöhnliche Leistung der Grafik-Engine zurückführen zu können. Ein neuer Videotrailer soll Spieler nun auch von der Optik des Spiels unter DirectX 9 überzeugen. Des Weiteren wurde in den vergangenen Tagen eine Betaversion des Spiels veröffentlicht, die erste Einzelspielerdemo folgt demnächst.

Eisiger Trailer

Ein frostiges Video veröffentlichte Entwickler Crytek nun unter der Obhut von Electronic Arts. Die gezeigten Spielszenen werden noch mit dem "alten" Direct3D 9 dargestellt und setzen erstmals die Eiswelt von Crysis in Szene.

Zwar sieht die DX9-Version des Spiels im Einzelspielermodus fast so gut aus wie jene für Windows Vista, Nutzer des Mehrspieler-Modus müssen allerdings mit Einschnitte rechnen. Um Besitzer älterer Rechner das Spielen auf DirectX-9-Servern ebenfalls zu ermöglichen wurden Phsik-Effekte, das Umfallen von Bäumen, und der dynamische Tag- und Nachtwechsel entfernt.

Hand anlegen

Nur ein sehr kleiner Kreis an Spielern durfte bislang Hand an den kommenden Ego-Shooter legen. Dann veröffentlichte EA Games in den letzten Tagen eine Betaversion des Spiels via Fileplanet, die erste Welle an Produkschlüsseln war allerdings schnell vergriffen. Besitzer eines Fileplanet-Accounts warten nun ungeduldig auf die nächsten drei Veröffentlichungen der Beta-Keys. Wer allerdings kein Geld in eine Vorabversion des Spiels investieren will muss sich noch mindestens bis zum 25. September gedulden. Electronic Arts kündigte an, dass an dem besagten Tag eine Einzelspieler-Demo des futuristischen Shooter veröffentlicht würde. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.