Italien tritt in den Nudelstreik

16. September 2007, 19:01
15 Postings

Verbraucherverbände: Ein Tag sollte auf Pasta verzichtet werden, aus Protest gegen gestiegene Preise

Mailand - Italiens Verbraucherverbände haben für Donnerstag zum landesweiten Nudel-Streik aufgerufen, um damit gegen Preissteigerungen bei Lebensmitteln zu protestieren. "Am 13. September herrscht Pasta-Streik", erklärten vier Verbände am Mittwoch: "Wir fordern alle italienischen Verbraucher auf, für einen Tag symbolisch auf ihre Nudeln zu verzichten." Außerdem sind die Italiener aufgerufen, ihre Mahlzeiten mit zur Arbeit zu bringen und nur im Notfall zu telefonieren, keine Zigaretten zu kaufen und den Abend lieber daheim bei der Familie als im Kino zu verbringen."

Unterstützung von der Regierung erhalten die potenziellen Streikenden bereits: Justizminister Clemente Mastella und Familienministerin Rosy Bindi haben zugesichert, auch sie wollten in den Nudel-Streik treten. In Italien hatten die Pasta-Produzenten jüngst höhere Nudelpreise angekündigt und dies mit dem Preisanstieg bei Getreide - vor allem bei Weizen - begründet. Die Verbraucherverbände sind aber nicht nur erbost über teurere Lebensmittel, sondern auch über Preissteigerungen für Öl und Fahrkarten. (APA)

  • Die Verbraucherverbände in Italien sind erbost über Preissteigerungen bei Pasta, Öl und Fahrkarten

    Die Verbraucherverbände in Italien sind erbost über Preissteigerungen bei Pasta, Öl und Fahrkarten

  • Download
Share if you care.