Es werde grün

17. September 2007, 18:49
posten

Die Tanzcompagnie "bewegungsmelder" und ihr neues Stück "unterm strich_" in Bregenz

Möglicherweise fühlte sich kürzlich der eine oder andere an Bregenzer Fußgängerampeln leicht irritiert. Da führten nämlich einige Frauen vor und auf Zebrastreifen unübliche Bewegungen aus. Was auf den ersten Blick wie eine Verhaltensstörung wirkte, diente jedoch der Materialfindung für die zweite Inszenierung der Compagnie "bewegungsmelder".

Für ihr aktuelles Stück "unterm strich_" verordnete sich die Tanzgruppe um Aleksandra Vohl und Natalie Begle ein streng methodisches Vorgehen.

1.) Die aktive Analyse von Bewegungsabläufen wartender und gehender Menschen im öffentlichen Raum.

2.) Die so gewonnenen Erkenntnisse werden während einer relativ kurzen Probephase in eine Choreografie gegossen. In der Regel versuchen die Künstlerinnen ihr Material auf typische Muster zu abstrahieren.

3.) Die so destillierten Konzentrate werden wieder zurück in die Öffentlichkeit geleitet, um Fußgänger mit ihren Bewegungsstereotypen zu konfrontieren. (mh / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 13.9.2007)

  • 
Bregenzer Morgensport? Tai-Chi? Richtig ist: Hier inszeniert die Tanzcompagnie "bewegungsmelder".
    foto: birgitta frick

    Bregenzer Morgensport? Tai-Chi? Richtig ist: Hier inszeniert die Tanzcompagnie "bewegungsmelder".

Share if you care.