Ultimative Therapie: Choreografie

11. September 2007, 17:25
posten

Simone Aughterlony & Nachwuchs

Wie kann man choreografisch gegen körperliche und emotionale Beschwerden vorgehen? Was hilft dem vereinsamten Internet-Junkie, und kann es einen Antikriegstanz geben? Simone Aughterlony, die aus Neuseeland stammende und in Europa lebende Choreografin mit Hang zur coolen Selbstreflexion, bringt diese Fragen mit ihrem jüngsten Stück Tonic nach Wien.

Bisher hatte die ehemalige Tänzerin bei Meg Stuart in ihren Soloinszenierungen immer wieder den Künstlerstatus befragt. Dem Erstling Public Property von 2003 folgten Performers on Trial und die Gruppenarbeit Bare Back Lying. Die Dynamiken von Ausdruck und Glaubwürdigkeit, von Fiktion und Realität führten die junge Choreografin dabei oft zu streng formellen Katalogisierungen an den Grenzen der Gedanken- und Bewegungssysteme. Und in Between Amateurs, einer Kollaboration mit der Videokünstlerin Meika Dresenkamp, wurde die Projektionsfläche Bühne noch um die Ebenen Film und Fernsehen erweitert.

Für Tonic hatte Aughterlony - ermöglicht durch das europaweite Projekt What's next? - mit Tim Etchells, dem Mastermind von Forced Entertainment, einen idealen Mentor.

Eingebettet ist die Österreich-Premiere in die dem internationalen Austausch gewidmete Nachwuchswoche "X CHANGE" vom 26. November bis 1. Dezember. Markus Bruckner, Andrea Maurer und Amanda Piña besuchen Partnerorganisationen in Oslo und Bukarest, werden davon berichten und einen eigenen Abend gemeinsam mit Kollegen unterschiedlicher Sparten kuratieren. (Judith Helmer, DER STANDARD/Printausgabe, 11.09.2007)

TIPP 2008: Am 6. März bringt die renommierte Jungchoreografin Anne Juren ein neues Stück zur Uraufführung.
  • Eigentlich neigt die junge, aus Neuseeland stammende Tänzerin und Choreografin Simone Aughterlony zur coolen Selbstreflexion, doch in "Tonic" wird sie heilsam.
    foto: wodianka

    Eigentlich neigt die junge, aus Neuseeland stammende Tänzerin und Choreografin Simone Aughterlony zur coolen Selbstreflexion, doch in "Tonic" wird sie heilsam.

Share if you care.