Opfergesten eines Dirigenten

11. September 2007, 17:22
posten

Der in Berlin lebende französische Choreograf Xavier Le Roy zeigt in seiner Annäherung an Igor Strawinskys Musik zu "Le Sacre du Printemps" einen expressiven "Rattle-Tanz",

Mit seinem neuen Solo Le Sacre du Printemps wagt sich Xavier Le Roy über Umwege an Nijinskys Klassiker der Tanzgeschichte heran. Im Mittelpunkt steht dabei ein Star der zeitgenössischen Musikszene: der künstlerische Leiter der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle.

Auf einem Bonus-Track der DVD des erfolgreichen Dokumentarfilms Rhythm Is It! entdeckte Le Roy Aufnahmen von Rattle beim Dirigieren von Strawinskys Sacre. Prompt setzte er seine analytische Arbeitsweise ein und fragte sich, welche der eigenartigen Bewegungen Rattles tatsächlich eine leitende Funktion für die Musiker und welche einen eher performativen Charakter haben. Ergebnis seiner Beschäftigung mit dem Tanz des Dirigenten ist eine äußerst präzise und humorvolle Studie des Verhältnisses von Musik und Bewegung.

Bis ins kleinste Detail der Mimik und Körperhaltung mimt Le Roy Rattles expressive Bewegungen, die den Virtuosen im Gegensatz zu anderen Dirigenten auszeichnen. So führt und moduliert er das Spiel der Musiker, um sich im nächsten Moment von der Musik entführen zu lassen.

Mit einfachsten Mittel gelingt es Le Roy, die Aufmerksamkeit des Publikums auf die schillernden Facetten eines Geschehens zu lenken, das sich üblicherweise im verborgenen Bereich des Orchestergrabens abspielt. Und nur wenige minimale Eingriffe genügen, um seine Choreografie zu einer Reflexion über die Macht und Ohnmacht des Dirigenten in der körperlichen Auseinandersetzung mit der Musik zu machen.

Ein bestechender Coup, bei dem auch jeder Zuschauer eine wichtige Rolle spielt. (Pirkko Husemann, DER STANDARD/Printausgabe, 11.09.2007)

TIPP: Passend zu Le Roy ein Vortrag von Dieter Mersch. TQW / Studios. 14. 12., 18.30
  • Er lenkt die Aufmerksamkeit des Publikums auf die schillernden Facetten eines Geschehens, das sich üblicherweise im Verborgenen abspielt: Xavier Le Roy in Action.
    foto: cavaroc

    Er lenkt die Aufmerksamkeit des Publikums auf die schillernden Facetten eines Geschehens, das sich üblicherweise im Verborgenen abspielt: Xavier Le Roy in Action.

Share if you care.