"Orangenhaut ist Geschichte": Neue Kampagne von Publicis für Garnier

26. September 2007, 16:20
37 Postings

Sujets mit historischen Persönlichkeiten im Einsatz - Geworben wird mit ganzseitigen Printanzeigen und auf Citylights

Publicis Wien bringt für Garnier historische Persönlichkeiten zum Einsatz. Kernaussage: "Kleine Probleme mit Haut oder Haaren gehören dank der wirksamen Garnier Produkte der Vergangenheit an", so die Agentur.

So tritt unter anderem Philip der Schöne von Frankreich für die Bräunungscreme "bodysommer" auf. In weiteren Rollen: die griechische Göttin Medusa mit ihren Schlangenhaaren, Rubens beleibte "Drei Grazien" sowie eine verzweifelt weinende Schönheit ohne Namen.

Neben ganzseitigen Printanzeigen wird die Kampagne auch auf Citylights in der Umgebung von Museen zu sehen sein. (red)

Credits:

Kunde: Garnier | Marketing: Frank Kollmar, Michaela Reisenbichler, Margot Heinrici | Kundenberatung: Dominique Sauer, Nicole Dabernig, Astrid Pfaffenwimmer | Executive Creative Director: Bernd Graller | Text/Konzept: Torsten Michael Riefer | Art Direktor: Christoph Weihs | Bildbearbeitung: Evelina Sava

Publicis
  • Artikelbild
    foto: publicis
  • Artikelbild
    foto: publicis
Share if you care.