Internet Explorer verliert Marktanteile - Firefox wächst am schnellsten

29. Jänner 2008, 11:23
91 Postings

Studie: Internet Explorer 7 findet nur wenig Anklang - Mozilla profitiert am meisten - Apples Safari verliert leicht

Nach einer aktuellen Studie der Web-Analysten von Janco Associates verliert Microsoft im Bereich der Internet-Browser zunehmend Marktanteile. Innerhalb der letzten 12 Monate ist die Verbreitung des Internet Explorers um knapp 10 Prozent zurückgegangen.

IE 7

Zwar sei der Marktanteil kurz nach der Veröffentlichung des Internet Explorer 7 gestiegen, über den Sommer hinweg konnten jedoch andere Hersteller weiter Land gewinnen. Das Live-Update hätte demnach wenig zur Akzeptanz des neuen Browsers beigetragen. Zusätzlich mache es Windows Vista den Nutzern leicht, Alternativen zum Microsoft-Browser einzusetzen.

Zahlen

Im Detail bedeutet das, der IE verliert innerhalb eines Jahres 9,57 Prozent und kommt auf 63,86 Prozent Marktanteil. Im gleichen Zeitraum gewinnt Mozilla mit Firefox 5,64 Prozent und steht nun bei 17,4 Prozent. Opera gewinnt um ein Prozent und kommt auf 1,87. Apples Safari verliert leicht und notiert bei 1,05 Prozent. Laut den Analysten spielt der neue Netscape 8.0 praktisch keine Rolle im Marktgeschehen.

Windows

Eine weitere Statistik, die sich aus der Verbreitung der Browser erstellen lässt, ist die Verbreitung der zugrunde liegenden Betriebssysteme. Microsoft verlor laut Janco leicht um 0,53 Prozent, behält mit 95,79 Prozent allerdings noch immer deutlich die Vorherrschaft. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.