Wiener Betriebe helfen Kindern

18. Jänner 2008, 10:44
6 Postings

Kinder sollen sich sicherer fühlen - Durch Aufkleber sollen sie erkennen können, wo sie Hilfe bekommen

Kindern soll in Wien durch Aufkleber an Geschäften signalisiert werden, dass sie dort in Notsituationen Zuflucht finden. Rund 700 Unternehmen würden die Initiative des Wirtschaftsbundes Wien unter dem Titel "Betriebe helfen Kindern" bereits unterstützen, Rund .000 sollen in den nächsten Wochen folgen, erklärte Wirtschaftsbund-Obfrau Brigitte Jank.

Die Initiative soll Kindern besonders am Schulweg ein verstärktes Sicherheitsgefühl vermitteln. "Wir können nicht an jeder Ecke einen Polizisten haben", betonte der Vizepräsident des Stadtschulrates, Walter Strobl. Daher sei das Engagement der Bürger besonders wichtig. Hauptaugenmerk soll dabei auf Kindergartenkinder sowie auf Schüler in Volks- und Hauptschulen und der AHS-Unterstufe gelegt werden.

Polizei dabei

Für die Umsetzung wurde bereits ab der Planungsphase die Bundespolizei eingebunden. Um sicherzustellen, dass die Unternehmen im Notfall richtig reagieren, wurde gemeinsam mit der Polizei ein Info-Folder entwickelt, der in den nächsten Wochen verteilt werden soll. Kinder, die sich in irgendeiner Weise bedroht fühlten oder sich verlaufen hätten, sollten wissen, dass die Mitarbeiter der Unternehmen - falls nötig - Polizei oder Rettung verständigen würden, meinte der stellvertretende Polizeikommandant, Generalmajor Karl Mahrer. Informationsmaterial für Schulen und Kindergärten soll helfen, das Logo der Initiative bekannt zu machen. Ab Anfang nächster Woche sollen entsprechende Plakate hängen.

Die Aktion wird durch den persönlichen Kontakt der ehrenamtlichen Wirtschaftsbund-Funktionäre mit den Betrieben umgesetzt. Dadurch hätten auch Privatpersonen keine Möglichkeit, an die Aufkleber zu kommen, hieß es. (APA)

  • Der Aufkleber der Aktion "Betriebe helfen Kindern"

    Der Aufkleber der Aktion "Betriebe helfen Kindern"

Share if you care.