Knuspern am Firmament: "Five Roses"

13. September 2007, 19:39
posten

Der ewige Sommer ist zu Ende, aber er geht weiter: Graham Van Pelt, seine Miracle Fortress und ihr Debütalbum

Ab zirka der Mitte des Albums kommt einem immer wieder einmal das Wort Knusper-Elektronik in den Sinn. Also jene Aneignung der Elektronik von melancholischen Gedichteschreibern und Allein-im-Regen-Spazierern, denen etwa das deutsche Label Morr Music seit Jahren Heimat für ihren tendenziell schmollenden, mehr oder weniger aus den Schaltkreisen stammenden Pop ist. Denn Graham Van Pelt, der ursprünglich allein das mittlerweile zur Band gewachsene Unternehmen Miracle Fortress betreibende Rotkopf, besitzt definitiv eine Neigung zur Halb-leeres-Glas-Weltsicht, die sich natürlich auch musikalisch niederschlägt.

Da eiert dann eben der Synthie, da zirpen die elektronischen Grillen und die akustischen Gitarren, während Van Pelt unverholen seiner Verehrung für Brian Wilson Ausdruck verleiht, was zu den das Album dominierenden himmelhoch jauchzenden und gleichzeitig ewig betrübt klingenden Popsongs führt, für die Miracle Fortress hier gestreichelt werden. Sogar im vergleichsweise heftigen Opener - einem Instrumental, das klingt, als hätten Stereolab zu viel schnellen Tee getrunken - schimmert noch ein elegisches Moment durch.

Am deutlichsten als devote Wilsonianer geben sich Miracle Fortress im Song Maybe Lately zu erkennen, bei dem lediglich das neumoderne Basswummern daran erinnert, dass sogar der "Endless Summer" irgendwann doch vorübergegangen ist, ansonsten: die Beach Boys und Phil Spector in trauter Innigkeit. Der gute Rest dieser immer das Firmament suchenden Popsongs baut auf eine breite Rhythmusabteilung samt fast schon - na ja - housigen Beats, deren Tiefe flirrende Gitarren, hübsche Harmonien und Kopfstimmen entgegengehalten werden.

Wir lernen: Das Neue findet sich einmal mehr im Alten - und eine gepflegte Herzerweiterung gibt's gratis dazu. (flu / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 7.9.2007)

  • Miracle Fortress: "Five Roses" (Rough Trade / Edel)
    foto: rough trade

    Miracle Fortress: "Five Roses" (Rough Trade / Edel)

Share if you care.