Nicht nur kosmetisch

13. September 2007, 19:53
posten

Neubewertung eines Themas, Kooperation mit der Arge Kunst Bozen: "Die Kunst des Alterns" in der Stadtgalerie Schwaz

Während die Kosmetikindustrie das Thema fest im Griff zu haben scheint, quält man sich in der Politik und im Leben mit dem Altwerden ziemlich herum. Die Stadtgalerie Schwaz und die Arge Kunst Bozen versuchen sich in der Kooperationsausstellung "Die Kunst des Alterns" in einer Neubewertung des Themas.

Angesichts der Überalterung unserer Gesellschaft und der damit verknüpften Herausforderungen gingen die beiden Kuratorinnen, Sabine Gamper und Karin Pernegger, davon aus, dass die Gesellschaft neue Bilder benötigt, um dem zunehmend brisanter werdenden Thema gerecht zu werden. Für die von ihnen kuratierte Gemeinschaftsausstellung haben sie deswegen alternative Bilder des Alters recherchiert und anschließend thematisch auf die beiden Häuser aufgeteilt:

In der Schwazer Ausstellung, die am Freitag eröffnet wird, nähert man sich nun dem Themenkomplex über Selbstbilder von Künstlerinnen und Künstlern (u. a. Louise Bourgeois, John Coplans, Ines Doujak, Herlinde Koelbl, Maria Lassnig, Vera Lehndorff oder Cindy Sherman) an, die darin den Alterungsprozess in Zusammenhang mit Identität, Körper und Sexualität thematisieren, während die Ausstellung in Bozen die Außenwahrnehmung des Themas im Spiegel der Gesellschaft und Familie reflektiert. Unter anderem liefert dort Isa Genzken mit ihrem Video "Meine Großeltern im Bayrischen Wald" ein sehr persönliches Porträt über das Älterwerden, und Aernout Mik lässt in seiner Videoarbeit "Kitchen" drei alte Männer miteinander raufen, um die übliche Sicht auf ein altersgemäßes Benehmen zu irritieren.

Beide Ausstellungen begleiten zudem Gespräche mit den ausgewählten Künstlern sowie themenspezifische Vorträge von Kunstwissenschaftern. (cb / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.9.2007)

Stadtgalerie, Palais Enzenberg Franz-Josef-Str. 27, A-6130 Schwaz. Ab 8. 9.

Link: www.stadtgalerieschwaz.at

  • 
Vera Lehndorff alias "Veruschka" in der in New York (1992-96) entstandenen Serie "Self-Portraits", zwar von der Künstlerin selbst inszeniert, aber fotografiert von Andreas Hubertus Ilse.
    foto: stadtgalerie schwaz

    Vera Lehndorff alias "Veruschka" in der in New York (1992-96) entstandenen Serie "Self-Portraits", zwar von der Künstlerin selbst inszeniert, aber fotografiert von Andreas Hubertus Ilse.

Share if you care.