Vierhändiges Unglück: "Vier Minuten"

17. September 2007, 12:58
posten

Überfrachtet: Chris Kraus' Spielfilmdrama mit Hannah Herzsprung und Monica Bleibtreu

Traude Krüger (Monica Bleibtreu) ist Klavierlehrerin. Ihr Arbeitsplatz ist ein Frauengefängnis und ihre Schülerinnen kommen nicht in erster Linie wegen ihrer Begeisterung für die Musik zum Unterricht. Eines Tages hört Frau Krüger jedoch aus dem tobenden Spiel einer jungen Frau etwas heraus, das sie schon lange nicht mehr gehört hat: Jenny von Loeben (Hannah Herzsprung) ist ein musikalisches Talent. Und nach einigem Zögern bereit, sich dem strengen Reglement der Lehrerin zu unterwerfen.

"Vier Minuten" heißt Chris Kraus' Spielfilmdrama, das diese beiden Figuren leider vom Kostüm bis zum psychologischen Profil haltlos überfrachtet. So muss für die Begründung von Frau Krügers autoritärer Haltung ein traumatisches Erlebnis während des Dritten Reichs herhalten, und Jennys (auto-)aggressive Abwehr hängt mit sexuellem Missbrauch zusammen. Die S/M-Konstellation zwischen den Protagonistinnen produziert weniger Empathie als vielmehr den Eindruck ärgerlicher Überspanntheit. (irr / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.9.2007)

Identität und Eigensinn
Überblick über die weiteren Filmstarts der Woche

"Wir schämen uns, dass der Präsident der Vereinigten Staaten aus Texas stammt." - nach dieser Bühnenansage wurde das US-Country Trio The Dixie Chicks 2003 Ziel einer Hetzkampagne ungeahnten Ausmaßes. Die Dokumentation "The Dixie Chicks: Shut Up & Sing" von Barbara Kopple und Cecilia Peck begleitet die drei Musikerinnen durch die darauf folgenden, prägenden Jahre. Außerdem laufen an: Paul Greengrass' "The Bourne Ultimatum" - der dritte Teil der Agententhrillerserie mit Matt Damon; die französische Komödie "Kann das Liebe sein /Je crois que je l'aime" (Regie: Pierre Jolivet) mit Sandrine Bonnaire, Ward M. Powers' filmische Suche nach dem Sinn des Lebens, "One - Der Film / One -The Movie", sowie Adam Shankmans Filmmusical "Hairspray". (irr)

  • 
Trockenübung: Hannah Herzsprung (li.) und Monica Bleibtreu in "Vier Minuten".
    foto: filmladen

    Trockenübung: Hannah Herzsprung (li.) und Monica Bleibtreu in "Vier Minuten".

Share if you care.