"Bedeutender Meilenstein" auf den Weg zu einer Hepatitis-C-Impfung

17. September 2007, 13:05
6 Postings

Britische Wissenschafter finden Antikörper, die Infektion mit verschiedenen Virus-Stämme verhindern konnten - mit Grafik

London - Bis jetzt gab es wenig berechtigte Hoffung auf eine funktionierende Immunisierung gegen den gefährlichen Hepatitis-C-Erreger. Nun jedoch gelang es britischen Forschern im Labor Antikörper ausfindig zu machen, die für eine mögliche zukünftige Impfung eine Ausgangsbasis bilden könnten.

Die Wissenschafter der Universität Nottingham fanden nach Angaben der britischen Gesellschaft für Mikrobiologie bestimmte Antikörper, die im Labor erfolgreich die Infektion mit verschiedenen Stämmen des Hepatitis-C-Virus verhindern konnten. Die Forscher haben ihre Ergebnisse auf dem Jahrestreffen der Mikrobiologen in Edinburgh vorgestellt.

"Bedeutender Meilenstein"

An Hepatitis C, die oft chronisch wird und Leberkrebs auslösen kann, leiden weltweit rund 180 Millionen Menschen. Eine Impfung gibt es bislang nicht. Alexander Tarr von der Universität Nottingham nannte die Forschungsergebnisse "einen bedeutenden Meilenstein" für die Entwicklung eines Hepatitis-C-Impfstoffs.

Das Verfahren könne möglicherweise auch bei der Erforschung von Impfstoffen gegen andere schwere chronische Virusinfektionen wie etwa Aids helfen. (APA/dpa)

  • Artikelbild
Share if you care.