In der "ZiB 2" ist Rot-Grün am Wort

4. Jänner 2008, 17:34
6 Postings

42,3 Prozent der Wortspenden kamen von SPÖ-Politikern, 30,6 % steuerten die Grünen bei - "ZiB 1" ist groß- koalitionär - Mit Grafik

Wien - Rot-Grün in der Regierung kam nicht zustande, in der "ZiB 2" feierte sie im August ihre televisionäre Premiere: 42,3 Prozent der Wortspenden kamen von SPÖ-Politikern, 30,6 Prozent steuerten die Grünen bei. Dies errechneten die Innsbrucker Marktforscher von Mediawatch.

Die "ZiB 1" hielt sich dagegen mit 38,7 Prozent SPÖ- und 33,3 Prozent ÖVP-Wortmeldungen in großkoalitionärer Eintracht. Die Grünen kamen in der reichweitenstärksten Nachrichtensendung des Landes auf 11,9 Prozent.

In der Einzelwertung der "ZiB 1" sprach Bundeskanzler Alfred Gusenbauer mit 110 Minuten am längsten. Den zweiten Platz belegt Vizekanzler Wilhelm Molterer. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 3.9.2007)

  • Artikelbild
    grafik: standard/mediawatch
Share if you care.