Bebivita ruft Baby-Anfangsmilch zurück

7. September 2007, 14:34
posten

Deutscher Hersteller betroffen, Auswirkungen auf österreichischen Markt noch unklar

München/Wien - Der deutsche Babynahrungshersteller Bebivita hat eine Rückrufaktion für die Säuglingsmilchnahrung "Bebivita 1 Anfangsmilch" gestartet. Bei routinemäßigen Nachuntersuchungen seien geringe Spuren eines unerwünschten Keims gefunden worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Ob sich Produkte der betroffenen Charge auch in Österreich im Umlauf sind, blieb zunächst unklar. Für eine Stellungnahme des Produzenten war am Freitagabend niemand erreichbar.

Schwere Erkrankungen möglich

Der Keim E. sakazakii könne in hoher Konzentration zumindest bei immungeschwächten Säuglingen zu schweren Erkrankungen führen, insbesondere dann, wenn ein Produkt mit einem solchen Befund nach dem Anschütteln unsachgemäß und entgegen der Anleitung auf der Verpackung über mehrere Stunden bei Zimmertemperatur aufbewahrt werde.

Auch wenn der Befund für die anderen untersuchten Packungen dieser Charge nicht bestätigt worden sei, werde vorsorglich die gesamte Charge aus dem Handel zurückgezogen, hieß es. Die Chargennummer auf der Bodenlasche der Kartonverpackung lautet 23176937, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist der 22.08.08. Verbraucher, die bereits eine Packung gekauft haben, können diese im Handel umtauschen. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.