Ageia PhysX hat (k)eine Zukunft

11. September 2007, 12:19
3 Postings

Bilder zur nächsten Generation der Physikkarten aufgetaucht - Experten sehen PPUs als Blindgänger

Xbit Labs berichtet, dass auf der japanischen Website Chiphell erste Bilder zum Nachfolger der aktuellen PhysX-Karte von Ageia aufgetaucht sind. Entwickler zweifeln an Zukunft für Physikkarten.

Groß, gierig, stark

Die erste PPU (Physics Processing Unit) kam von Hersteller Ageia und war - wie sich im letzten Jahr herausstellte - kein sehr großer Erfolg. Trotzdem scheint der Hersteller an einem Nachfolger zu arbeiten zu dem nun angeblich erste Bilder aufgetaucht sind. Auf den Fotos ist zu sehen, dass die Karte wesentlich länger sein wird als das Vorgängermodell. Außerdem soll die Nachfolger-Karte über einen Molex-Stecker mit ausreichend Leistung versorgt werden. Dem hohen Leistungsbedarf und Layout nach zu urteilen wäre es folglich auch möglich, dass die Karte über mehr als nur eine PPU verfügen wird. Auffällig ist auch die enorme Größe des neuen Chips. Xbit Labs meint dadurch zu dem Schluss zu kommen, dass Ageias neues Produkt weitaus leistungsfähiger sein wird.

Wehrlos

Sowohl am Erfolg der alten als auch neuen Generation an PPUs wird gezweifelt. Die lebende Legende John Carmack, Macher von Doom und Quake, sieht beispielsweise keine Zukunft für Physikkarten. Er und viele andere sind der Meinung, dass es durch Grafikkartenhersteller ausreichend Alternativen zu den - überteuerten - Karten gibt. Bereits letztes Jahr kündigten Nvidia und Ati der neuen Karten-Generation den Kampf an. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.