Aktive Maiswurzelbohrer

11. September 2007, 14:48
3 Postings

Schädling breitet sich in Oberösterreich aus - vermutlich wurde Insekt durch den Lkw-Verkehr eingeschleppt

Linz - Vor wenigen Wochen tappte er im Bezirk Perg zum ersten Mal in Oberösterreich in eine Duftfalle, jetzt erobert der so genannte Maiswurzelbohrer das Innviertel.

Der jüngste Schädlingsbefall wurde am Mittwoch im Bezirk Schärding vermeldet. Durch die Nähe des Fundorts zum Autobahnparkplatz Suben vermutet Agrarlandesrat Josef Stockinger (VP) ein Einschleppen des Insekts durch den Lkw-Verkehr. Um die Ausbreitung weiter zu verhindern, seien die bayerischen Behörden informiert und Sofortmaßnahmen eingeleitet worden. Der Maiswurzelbohrer ist ein flugfähiger, blassgrün-gelblicher Käfer mit einer Größe von bis zu sechs Millimetern. Die Insekten fressen an den Narbenfäden der Blüte der Maispflanze, die Folge ist eine schlechtere Befruchtung.

Größeren Schaden richten die Larven an, die an den Wurzeln fressen und so die Pflanze schädigen. Bei intensivem Befall können mitunter Ernteausfälle von 30 bis 80 Prozent auftreten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Maiswurzelbohrer fressen an den Narbenfäden der Blüte der Maispflanze - Eine schlechtere Befruchtung ist die Folge

  • Durch den Fraß der Larven des Maiswurzelbohrers wurden bei dieser Pflanze zwei Wurzelringe komplett zerstört

    Durch den Fraß der Larven des Maiswurzelbohrers wurden bei dieser Pflanze zwei Wurzelringe komplett zerstört

Share if you care.