Wiener Kinderuni unterwegs

17. September 2007, 17:53
posten

"Forsche! - Frage! - Staune!": Die erfolgreiche Veranstaltung ging heuer erstmals in Wien "on tour"

Schon seit Jahren locken die Kinderunis Tausende Kinder in die Hörsäle und Labors. Um Schwellenängste abzubauen bzw. auch Kinder aus Familien zu erreichen, die keinen Bezug zur Uni haben, ist die Kinderuni nun unter dem Motto "Forsche! - Frage! - Staune! - Erlebe Wissenschaft!" auf Tour gegangen. Mit einem mobilen Hörsaal in einem Zelt sowie 30 Wissenschaftsboxen für Experimente haben sich die Veranstalter in Kooperation mit den Wiener Parkbetreuungen und Jugendzentren und unterstützt vom Zentrum für Innovation und Technologie (ZIT) direkt im Park und auf Wiesen neben Jugendzentren aufgepflanzt. Nach Stationen in Parks und Spielplätzen am Leberberg, in der Großfeldsiedlung und im Stuwerviertel wurde die erste "Kinderuni on tour" am 27. August am Yppenplatz in Wien-Ottakring abgeschlossen.

"Die Kinder sind länger konzentriert bei der Sache geblieben als wir uns das gedacht haben und spannende Rückfragen gestellt", zeigte sich Iber gemeinsam mit den Park- und Jugendzentren-Betreuern verblüfft über das Interesse. Sie hätten das Projekt als willkommene Abwechslung zum Alltag im Park gesehen und nicht als Verpflichtung zu lernen, noch bevor die Schule beginnt.

Für eine Fortsetzung des Pilotprojekts bedarf das Kinderbüro einer weiteren Finanzierung. "Wir würden gerne in allen Bezirken Station machen", sagte Iber, die das Vorhaben auch für gut geeignet hält, den ländlichen Raum zu erschließen, "also etwa durchs Waldviertel zu touren". Mit dem Konzept könnte etwa auch eine Volksschule einen Tag lang zur Kinderuni gemacht werden. (APA)

  • Nach erfolgreichen Vorlesungen und Seminaren an der Universität Wien ging die Kindeuni im August auf Tour durch Wiener Parks.
    foto: kinderbüro universität wien

    Nach erfolgreichen Vorlesungen und Seminaren an der Universität Wien ging die Kindeuni im August auf Tour durch Wiener Parks.

Share if you care.