"Emma" nimmt erneut Kampf gegen Pornographie auf

11. Oktober 2007, 10:16
774 Postings

Aktueller Schwerpunkt des Kölner Frauenmagazins will "notwendige gesellschaftliche Debatte" anheizen - Teile des Dossiers als Webtipp

Die neue Ausgabe der Emma beschäftigt sich in einem Spezial-Dossier mit dem Thema Pornographie. Damit will das Kölner Frauenmagazin seinen Beitrag an der "so dringend notwendigen gesellschaftlichen Debatte" leisten, heißt es in einer Presseaussendung.

Bereits zweimal hat die Zeitschrift um die Publizistin und Autorin Alice Schwarzer gegen Pornographie agitiert. 1978 wurde das deutsche Magazin "Stern" verklagt, weil es seine Titelblätter mit pornografischen Darstellungen schmückte. 1988 forderten Alice Schwarzer und ihre Anhängerinnen die Wiedereinführung eines Porno-Verbotsgesetzes.

In der neuen Ausgabe wird Bilanz gezogen über die Geschichte der Pornografie, von der Legalisierung 1976 und der Kritik daran. Zugleich präsentiert das Dossier auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema und fragt nach dem Anteil von Frauen an der "allgemeinen Pornographisierung".

Vier der elf Texte aus dem aktuellen PorNO-Dossier stehen auf der Website von "Emma" bereit: Weiterlesen unter PorNO-Kampagne (red)

  • Das Aktuelle Cover der "Emma" mit dem Schwerpunkt "PorNO".
    cover: emma
    Das Aktuelle Cover der "Emma" mit dem Schwerpunkt "PorNO".
Share if you care.