ProSiebenSat.1 darf Puls TV kaufen

26. September 2007, 14:38
6 Postings

Kartellrechtliche Frei­gabe erfolgt - SevenOne Media übernimmt alle Anteile am Sender - Blank und Breitenecker als Geschäftsführer

Puls TV wird mit August 2007 von SevenOne Media Austria, einem Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG, übernommen. Das Closing fand unmittelbar nach kartellrechtlicher Freigabe durch die Bundeswettbewerbsbehörde statt, heißt es in einer Aussendung. Martin Blank, bisheriger geschäftsführender Gesellschafter von Puls TV, bleibt neben Markus Breitenecker (SevenOne Media, ProSieben Austria) Geschäftsführer.

Die SevenOne Media Austria erwirbt alle Anteile an Puls TV von einer Gruppe privater Investoren. Über den vereinbarten Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Ziel ist es, den Sender auch in Zukunft als österreichischen Sender, der aus Wien sendet, zu positionieren", so Breitenecker. Puls-Gesellschafter Blank: "Die ProSiebenSat.1 Media AG in Österreich ist für uns ein starker und verlässlicher Eigentümer. Die Übernahme stellt für uns eine Weiterentwicklung und Vertiefung der bisherigen guten Zusammenarbeit dar. Als Produzent der ProSieben AustriaNews, die sich mittlerweile immer öfter gegen die ZiB 20 durchsetzen oder durch Café Puls, Österreichs erstem Frühstücksfernsehen, konnten wir bereits unsere Innovationsführerschaft im TV zeigen, die wir mit Puls TV seit über drei Jahren verfolgen." (red)

  • Artikelbild
Share if you care.