American Airlines zerrt Google vor Gericht

20. September 2007, 11:31
posten

Suchmaschinenbetreiber missbrauchen angeblich Markenrechte - Fluglinie hat keine großen Erfolgschancen

Die größte US-amerikanische Fluglinie American Airlines verklagt Google nun wegen "Verletzung des Markenrechts beim Verkauf von Suchwörtern für Textwerbung". Eingereicht wurde die Klage im Bezirksgericht Fort Worther, in Texas.

"Aadvantage" als Auslöser

Die Fluglinie American Airlines kann sich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass konkurrierende Fluglinien unter Google AdWords auftauchen, wenn ein markenrechtlich geschützter Name der Firma für die Suchabfrage genutzt wird. Billy Sanez, ein Sprecher von American Airlines spielte dabei direkt auf das Vielfliegerprogramm "Aadvantage" an. Er erwähnte dabei auch, dass man bereits zuvor versucht habe sich mit dem führenden Betreiber außergerichtlich zu einigen, ohne Erfolg. Google zeigte sich diesbezüglich allerdings unbeeindruckt und wies dabei auf ähnliche - bereits gewonnene Verfahren - hin, so Futurezone.

Ein Funken Hoffnung

Auf französischem Boden musste Google allerdings bereits einen Rückschlag im Zusammenhang mit AdWords hinnehmen. Diesen November muss sich der Konzern erneut gegen die American Blind & Wallpaper Factory vor Gericht verantworten. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.