Wendlinger-Team in Spa Fünfter

25. September 2007, 12:01
posten

Fehlende Geschwindigkeit auf der Geraden machten in der Le-Mans-Serie eine bessere Platzierung unmöglich

Spa-Francorchamps - Karl Wendlinger und seine Kollegen Lukas Lichtner-Hoyer und Thomas Gruber haben am Sonntag im 5. Lauf zur Le-Mans-Series in Spa-Francorchamps mit dem Jetalliance Aston Martin DBR9 den fünften Platz in der GT1-Klasse und den 13. Gesamtrang belegt. "Das Auto war vom Handling her sehr gut. Doch auf der Geraden waren wir wegen der fehlenden Aerodynamik-Verbesserungen, die in der Le-Mans-Serie, aber nicht in der FIA-GT-WM erlaubt sind, gegenüber der Konkurrenz in der GT1 einfach zu langsam", erklärte Wendlinger.

Der nächster Einsatz des Teams erfolgt in drei Wochen im Rahmen der FIA-GT-WM auf dem Adria-Raceway bei Venedig. (APA)

  • Das Auto mit der Nummer  17 des Pescarolo Sport Teams beim 1000 km Rennen in Spa.

    Das Auto mit der Nummer 17 des Pescarolo Sport Teams beim 1000 km Rennen in Spa.

Share if you care.