Ab nach Wildon: Rouhschinknbrout!

24. September 2007, 17:00
52 Postings

Steirischer Herbst: Wo aß Harald Fidler fast so oft wie beim Sodoma? Von Flachlandgämsen, Bockmoaren und einer netten Neuentdeckung im Süden

Die schlechte Nachricht zuerst: Wenn Sie nach Wildon fahren, so zirka 20 Autominuten südlich von Graz, haben Sie Alois Gallés sehr gelungene Inszenierung von "Häuptling Abendwind" im örtlichen Schloss schon verpasst. Am Landestheater in Linz wird sie noch aufgeführt, aber das hilft Ihnen natürlich 20 Minuten südlich von Graz wenig. Mehr als ein Trost: Fahren Sie hinauf zum Bockmoar.

Gämsen werden nicht verputzt

Der oder das Bockmoar, das habe ich noch immer nicht herausgefunden, weil die Steirer sagen ja auch der Buschenschank, liegt nicht weit hinter dem Wildoner Schlossberg, eher ein Hügel, mit der alten Burgruine. Die sollten Sie auf dem Weg eher nicht auslassen und die Gemsen besuchen. Laut meinem ehemaligen Chefredakteur und steten Steiermark-Auskenner Gerfried Sperl die einzigen Flachlandgemsen überhaupt, die man jetzt wohl Gämsen schreibt. Leider (sagt der Gourmand in mir) gibt's davon nichts zu verkosten, glücklicherweise (sagt der naturverbundene Teil in mir und die vegetarische Begleitung sowieso).

Die Familie Jöbstl serviert dort auf dem Hügel mit prächtigem Ausblick auf Weinberge, Blumen und Dalmatiner neben eigenen, ziemlich gschmackigen Weinen ebenso gewaltige wie gewaltig gute Buschenschankkost. Pflichtprogramm für Carnivoren: Das Unterarmlange, von herrlicher Qualität belegte Rohschinkenbrot, in Landessprache jeweils mit ou zu benennen.

Sommerkreation, auch im steirischen Herbst

Fleisch abholde Menschen (und ich in meiner Gier zusätzlich) übergehen den etwas bemühten Titel und wählen die seit einigen Jahren angebotene "Sommerkreation": geräucherte Forelle und Forellenmousse auf Blattsalat, mit ein paar Paradeisern und, selbstredend, Kernöl. Einfach wunderbar.

Diesmal hab ich die auch im Herbst servierte "Sommerkreation" aber der Begleitung überlassen und zum Rohschinkenbrot noch den (schon wieder ein interessanter Titel) "Spezialteller" bestellt. Mehr als eine halbe Platte vom Surfleisch mit Blattsalat in Essig und (klar) Kernöl hab ich aber einfach nicht mehr geschafft. Weil Käferbohnen und Rettich in Kernöl (wow!) auch noch verkostet werden wollten. So gut, wie die Bohnen waren, hoffe ich, dass sie nicht wie so viele aus China stammen, wie ich letztens beim Kollegen Corti gelesen hab.

Saftladen

Die hinreißenden Fruchtsäfte und -nektare - von Traube in weiß und rot über Pfirsich und Birne bis zur Himbeere muss ich Ihnen noch ans Herz legen. Selbst wenn Sie eines der Gästezimmer im Bockmoar reserviert haben und eigentlich auch Wein oder gar einem der hauseigenen Schnäpse zusprechen könnten. Himbeere zum Beispiel oder Kriecherl; es gibt auch Menschen, die von weither Schilcherlikör (leider oft aus) ordern.

A propos Gästezimmer: Als wir den "Häuptling Abendwind" beim Menschen-, respektive Bärenfressen beobachten wollten, war das Bockmoar ausgebucht. Wenige Kilometer von Wildon entfernt liegt der Kirchenwirt mit Zimmern in Allerheiligen sehr idyllisch. Der fährt nicht nur vor Premieren in Wildon eine sehr anständige Lammleber auf, und die gerösteten Eierschwammerl mit Heurigen zählten zur Spitzengruppe aller in diesem Jahr verkosteten. Und die Einheimischen wirkten Sonntags nach der Kirche mit ihrem kleinen Gulasch und Glas Bier auch sehr zufrieden hier.

Schmeck's ist keine professionelle Lokalkritik. Harald Fidler und Freunde schildern hier ihre Erlebnisse beim Essen und Trinken. Als Dilettanten im Wortsinn: Laien, Amateure, Nichtfachleute, die eine Sache um ihrer selbst willen ausüben - also zum reinen Vergnügen. Was nicht immer gelingt.
  • Schöne Aussichten vom Bockberg: Bockmoar alias Jöbstl über Wildon.

Bockmoar
Bockberg1
A-8410 Wildon
03182 2534
www.bockmoar.at
Unglaublich üppige Jause mit Wein, Saft zu zweit: 25 Euro. 

Gasthaus zum Kirchenwirt
Nr 48
Allerheiligen bei Wildon
03182 82 07
Je ein Gang zu zweit mit Wein, Kaffee: 30 Euro.
    fid

    Schöne Aussichten vom Bockberg: Bockmoar alias Jöbstl über Wildon.

    Bockmoar
    Bockberg1
    A-8410 Wildon
    03182 2534
    www.bockmoar.at
    Unglaublich üppige Jause mit Wein, Saft zu zweit: 25 Euro.

    Gasthaus zum Kirchenwirt
    Nr 48
    Allerheiligen bei Wildon
    03182 82 07
    Je ein Gang zu zweit mit Wein, Kaffee: 30 Euro.

Share if you care.