Durchfall statt Vitamine

9. Oktober 2007, 14:51
3 Postings

Gemüse bissfest zu kochen gehört zu den Standards der modernen Küche - Doch bei manchen Nahrungsmitteln kann das sprichwörtlich in die Hose gehen

Augusta - Rote Bohnen oder Reis enthalten nämlich so genannte Lektine, eine Gruppe von Proteinen, die eine schädliche Wirkung auf den Verdauungstrakt haben und bei zu großer Menge zu Durchfall, Übelkeit und Erbrechen führen.

sekundäre Pflanzenstoffe

Lektine zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und sind in vielen Gemüse- und Obstsorten sowie in Kartoffeln, Hülsenfrüchten und Getreide enthalten. Sie dienen der Pflanze als natürlicher Abwehrstoff gegen Fressfeinde und führen nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Insekten zu Schwierigkeiten im Darmtrakt.

Risse in der Zellmembran

Jetzt haben Forscher Licht ins Dunkel der durch Lektine verursachten Verdauungsprobleme gebracht. Wie sie im Fachblatt PLoS One berichten, hemmen Lektine die Selbstreparatur der Darmzellen. Diese sind während des Verdauungsvorgangs ständig mechanischem Stress ausgesetzt, sodass es zu Rissen in der Zellmembran kommt.

Normalerweise reparieren sich Darmzellen binnen Sekunden selbst, indem Membranbausteine aus dem Zellinneren den Riss abdichten. Ohne diesen Reparaturmechanismus würde die Darmschleimhaut als Barriere zwischen Darm und Blutkreislauf löchrig. Nicht nur Nährstoffe, sondern auch Schadstoffe und Bakterien könnten auf diese Weise in den Körper eindringen.

Tests mit Mäusemägen

Die Forscher um Paul McNeil vom Medical College of Georgia beobachteten nun an Kulturen von Magenepithelzellen, die sie künstlich beschädigten, dass der Reparaturmechanismus ausgeschaltet wird und die Zelle abstirbt, sobald Lektine an deren Oberfläche andocken. Tests mit Proben aus Mäusemägen zeigten zudem, dass bei Präsenz von Lektinen auch weniger schützender Schleim produziert wurde.

Signal zur Entleerung

Merkt der Körper, dass die Schutzbarriere gefährdet ist, gibt er das Signal, den Darm komplett zu entleeren. Auch zu viel Alkohol führt, so McNeil, zu den gleichen Zellschädigungen im Darm und den gleichen Folgen. Der neu entdeckte Mechanismus könnte nun bei der Erklärung anderer Darmerkrankungen wie Zöliakie oder sogar Darmkrebs helfen.(Andreas Grote, STANDARD, 10.08.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lektine sind in roten Bohnen, Getreide oder Kartoffeln enthalten.

Share if you care.