SIGGRAPH-Konferenz: Microsoft gibt Details zu DirectX 10.1 bekannt

20. September 2007, 11:48
4 Postings

Erste neue Features und Verbesserungen vorgestellt - Einsatz definitiv im ersten Service Pack

Nun steht es also fest, Microsoft wird die neue 3D-Grafikschnittstellen Direct3D 10.1 zusammen mit dem ersten Service Pack für Windows Vista ausliefern. Dies wurde nun im Rahmen der SIGGRAPH bekannt gegeben.

Detailverbesserungen

Grundsätzlich hat sich verändert sich bei DirectX 10 nichts, lediglich eine Reihe an kleinen Verbesserungen und wenige optionale Funktionen soll das Update mit sich bringen. Unter anderem stellt die neue Schnittstelle auch höhere Ansprüche, Grafikkarten müssen etwa auch Texturen im FP32-Format filtern können und vierfaches Multi-Sample-Antialiasing unterstützen. AMDs und nVidias aktuelle Grafikkartenserien beherrschen dies bereits.

Features

Die neuen Features soll heutige Hardware allerdings noch nicht unterstützen. Unter diesen befindet sich etwa der direkte Umgang mit komprimierten Texturen, indizierbare Cube-Maps oder aber auch programmierbare Antialiasing-Algorithmen, sowie Überbeldungsfunktionen für Festkommazahlen.

Die neue Direct3D-Version soll bereits in der Beta-Version des Service Packs vorhanden sein, eine Tech-Preview bietet der aktuelle DirectX SDK. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.