Bob Dylan stellt aus

14. August 2007, 17:51
posten

Für Chemnitzer Ausstellung frühere Aquarelle und Gouachen auf Büttenpapier vollendet

Chemnitz - Die Stadt Chemnitz hat eine Sensation zu bieten: Die weltweit erste Ausstellung von Bildern Bob Dylans ist vom 28. Oktober bis 3. Februar 2008 in den Kunstsammlungen Chemnitz zu sehen. Der Titel heißt: "Bob Dylan - The Drawn Blank Series - Aquarelle und Gouachen". Speziell für die Ausstellung schuf Dylan nach Angaben des Museums mehr als 200 mehrfarbige, intensiv wirkende Variationen von Motiven aus Zeichnungen und Skizzen, die zwischen 1989 und 1992 entstanden und 1994 unter dem Titel "Drawn Blank" im Verlag Random House als Buch erschienen.

Die Direktorin der Kunstsammmlungen, Ingrid Mössinger, erklärte, wie es zur Zusammenarbeit kam: "Ich habe das Buch mit Bob Dylans Zeichnungen in der Ausstellung 'Bob Dylan's American Journey, 1956-1966' in The Morgan Library and Museum in New York gesehen. Daraufhin habe ich mir sofort ein Exemplar gekauft und mich nach den Originalen erkundigt." Bob Dylan wird zitiert mit der Äußerung: "Das Interesse von Ingrid Mössinger hat mich fasziniert und den Anstoß dafür gegeben, das umzusetzen, was ich mit diesen Zeichnungen vor Jahren machen wollte." Er wisse nicht, ob er ohne dieses Interesse je daran weitergearbeitet hätte.

Die Sprecherin der Kunstsammlungen, Anja Richter, erklärte, man rechne nicht damit, dass Bob Dylan zur Ausstellungseröffnung komme. Die Besucher erwarten fotolithografische Übertragungen eigener Bildmotive auf Büttenpapier. Dylan habe diesen mit Aquarell- und Gouache-Farben überraschend neue Variationen und Ausdrucksmöglichkeiten verliehen, hieß es. Der Katalog zur Ausstellung erscheint im Prestel-Verlag. (APA/AP)

Share if you care.