Nokia lagert Entwicklung von Handy-Prozessoren aus

21. September 2007, 14:34
posten

Der weltgrößte Handy-Hersteller will sich künftig auf die "Kernkompetenz" konzentrieren

Helsinki - Nokia lagert die Entwicklung von Prozessoren für seine Geräte aus. Das italienisch- französische Halbleiter-Unternehmen ST Microeletronics solle vor allem die Mikrochips für die dritte Generation von 3G-Mobiltelefonen für Nokia entwickeln, teilte der finnische Konzern am Mittwoch mit. Wie aus der Nokia-Zentrale in Espoo vor den Toren Helsinkis verlautete, wolle man sich zukünftig mehr auf die eigene "Kernkompetenz" konzentrieren und gleichzeitig auf dem Markt vorhandene Chip-Kompetenz zukaufen. (APA/dpa)
  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.