SDK für PlayStation 3 als Supercomputer

10. September 2007, 10:07
posten

Neuer Entwickler-Kit nutzt Konsole als Plattform - Cell-Prozessor ermöglicht günstiges System mit genügend Leistung

Das US-amerikanische Technologieunternehmen Mercury möchte Sonys leistungsstarke PlayStation 3 nun auch für weitere Anwendungen, abseits von Spielen, zugänglich machen. Ermöglicht werden soll dies durch den MultiCore Plus Software Development Kit welcher für den Betrieb unter Linux Yellow Dog vorgesehen ist.

Veilfältiger SDK

Unter anderem enthält das rund 400 US-Dollar teure SDK ein MultiCore Framework, das für die Verwaltung paralleler Prozesse und Erstellen verteilter Anwendungen zuständig ist. Auch die Scientific Algorithm Library mit mehr als 600 unterschiedlichen Funktionen für die Signalverarbeitung und ähnliche Aufgaben wird darin enthalten sein. Selbst die Bildverarbeitungsbibliothek PixL soll mit dabei sein. Für Verbesserungen bei der allgemeinen Performance und das Debuggen soll ein Tool namens TATL (Trace Analysis Tool and Library) zum Einsatz kommen.

PS3 für die allgemeine Gesundheit

Bereits jetzt findet die PlayStation 3 Dank dem Cell-BE-Prozessor Anwendung in anderen Bereichen und gilt als Plattform für Supercomputing-Cluster. Unter anderem wird diese bereits von einem Projekt namens Folding@home im Kampf gegen Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson genutzt. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.