Marienlift bald in Ökopark Hartberg

31. Juli 2007, 18:42
2 Postings

Der Umzug des Marienliftes von Graz nach Hartberg ist beschlossene Sache, obwohl nicht alle glücklich mit dieser Vereinbarung sind

Graz - Der Marienlift, der für das Kulturhauptstadtjahr 2003 von Künstler Richard Kriesche entworfen wurde, wurde Anfang 2007 um 40.000 Euro an die Stadtwerke Hartberg verkauft und wird schon im September im Biopark Hartberg das Stahlskelett neben einem neu errichteten Bürogebäude schmücken. Stadtwerke-Direktor Reinhard Fink möchte dem Benützer des Aufzuges die Möglichkeit eines "Öko-Weltblickes" im Rahmen einer Ausstellung im Öko-Erlebnispark bieten.

Der Künstler ist unglücklich darüber, wie der Verkauf vonstatten ging. Für ihn ist der Lift mit der Mariensäule Am Eisernen Tor eine Einheit, der nicht unter dem Namen "Marienlift" woanders aufgebaut werden könne. Kulturstadtrat Werner Miedl (VP) habe Kriesche gesagt, dass er den Lift gerne für und in Graz behalten hätte.

Der Kulturstadtrat wurde vor "vollendete Tatsachen" gestellt, hieß es aus seinem Büro. Miedl würde sich wünschen, in die Entscheidungen von Finanzstadtrat Wolfgang Riedler (SP), dem politisch Zuständigen für die Graz03 GmbH, die das Kulturhauptstadtjahr 2003 verwaltet, eingebunden zu werden. "Mit jedem Verkauf eines Wahrzeichens geht auch ein Identitätsverlust einher", ist man im Büro Miedl besorgt. Der Verkauf wurde im Gemeinderat beschlossen. (Marijana Miljkoviæ, DER STANDARD/Printausgabe, 01.08.2007)

  • Der Grazer Marienlift wird ab Herbst in Hartberg stehen und unter anderem Namen eine Attraktion des Öko-Erlebnisparks der Stadtwerke Hartberg sein.
    foto: pachernegg

    Der Grazer Marienlift wird ab Herbst in Hartberg stehen und unter anderem Namen eine Attraktion des Öko-Erlebnisparks der Stadtwerke Hartberg sein.

Share if you care.