Nächtlicher Aufbruch mit Audioguide

31. Juli 2007, 14:18
posten

cabula6 weisen den Weg ins "Café Bon Bon"

Rent an Angel, das erfolgreiche weihnachtliche Engel-Vermietungsangebot des Tanzquartiers Wien, ist vermutlich das bisher populärste Projekt, das mit cabula6 (sprich: cabula seis) in Verbindung gebracht wird. Kreiert wurde es als Angel Central von Jeremy Xido. Gemeinsam mit der Salzburgerin Claudia Heu hat er anno 2000 die in Europa und den USA angesiedelte Performancegruppe cabula6 in Barcelona gegründet.

Spanische Spuren ziehen sich bis heute durch die Arbeit der überaus produktiven Gruppe. Eixam (katalanisch für Schwarm) ist Titel einer Tanzkomödie, die im Vorjahr im WUK zu sehen war und das sonst wenig beachtete Feld der Heuschreckenerforschung zum Thema hat. Was inhaltlich vorerst eigentümlich klingen mag, beweist in der Realisierung eine stets höchst prägnante künstlerische Strategie: cabula6 erhebt jeweils Vor-Ort-Gegebenheiten zu Gegenständen eines im besten Sinn interaktiven Spiels. So hat sich etwa On Earth in und aus den Heimatstädten der Performer und der dort vorherrschenden Migrationsvielfalt entwickelt. Der Zuseher wird dabei stets zuvorkommend abgeholt, in Last Minute sogar mit einem echten Lkw.

Ins Café Bon Bon, heuer bei ImPulsTanz, muss jeder Besucher eigenständig anreisen. Mehr noch: Die Performance beginnt bereits daheim, vorm eigenen Kühlschrank. Teilnehmende Zuschauer werden per Audioguide (ab einem Tag vor der Veranstaltung an der Tageskassa erhältlich) geführt. Sie schlüpfen dabei in eine von vier Figuren, die verschiedentlich den Weg in eine Wiener Tanzbar finden. Nicht teilnehmende Zuseher werden direkt vom MQ-Haupteingang in die Bar geleitet. (afze, DER STANDARD/Printausgabe, 31.07.2007))

>> "Café Bon Bon", zu Hause vorm Kühlschrank, 9., 11. + 12. 8., 21.00, Treffpunkt MQ Haupteingang, 21.30
  • Bei "Café Bon Bon" von cabula6 beginnt die Performance bereits in des Zuschauers trautem Heim.
    foto: cabula6

    Bei "Café Bon Bon" von cabula6 beginnt die Performance bereits in des Zuschauers trautem Heim.

Share if you care.