Kärnten: Ein Dutzend Rinder vom Blitz getötet

30. Juli 2007, 19:25
24 Postings

Die Tiere wurden auf einer Alm gefunden und werden am Montag mit einem Hubschrauber abtransportiert

Klagenfurt - Ein Dutzend Rinder ist am Sonntag in der Kärntner Gemeinde Bad Kleinkirchheim (Bezirk Spittal an der Drau) durch Blitzschlag getötet worden. Die Tiere wurden auf einer Alm gefunden. Die Kadaver werden am Montag mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Die Polizei war am Sonntag verständigt worden, dass unterhalb des Falkert tote Rinder liegen sollen. Bei einem Erkundungsflug mit dem Helikopter wurden elf tote und ein schwer verletztes Rind entdeckt. Das verletzte Tier musste vom Tierarzt eingeschläfert werden. Der Mediziner stellte fest, dass die Rinder durch Blitzschlag ums Leben gekommen sind. Der Gesamtschaden für den Besitzer wird von der Polizei mit 25.000 Euro beziffert. (APA)

Share if you care.