Ungarn: Umweltminister für Adoptionsrecht von Homosexuellen

27. Juli 2007, 14:15
3 Postings

"Besser, wenn ein Kind umgeben von Liebe und Fürsorge aufwächst als im Heim", so Gabor Fodor

Budapest - Bewegung in Sachen Anti-Diskriminierung in Ungarn: Umweltminister Gabor Fodor will sich laut der Boulevardzeitung "Bors" (Freitag-Ausgabe) dafür einsetzen, dass auch homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen. Wie Fodor in dem Blatt betont, müssten allerdings gewisse Bedingungen erfüllt werden, wollen homosexuelle Paare Kinder adoptieren. Es sei doch wesentlich "besser, wenn ein Kind umgeben von Liebe und Fürsorge bei einem homosexuellen Paar aufwächst als in einem Heim", betonte der liberale Minister. Seine Partei, der Bund Freier Demokraten (SZDSZ), unterstützt die Ehe von gleichgeschlechtlichen PartnerInnen. In diesem Zusammenhang erinnerte Fodor daran, dass eine solche Ehe in westlichen Ländern immer stärker akzeptiert werde.

Das Thema Homosexualität hatte jüngst in Ungarn für Aufsehen gesorgt, nachdem der Staatssekretär für Personalfragen im Amt des ungarischen Ministerpräsidenten, Gabor Szetey, seine Homosexualität bei der Eröffnung des 12. Kultur- und Filmfestivals der Schwulen und Lesben in Budapest öffentlich bekannt gegeben hatte. (APA)

Share if you care.