Pro Evolution Soccer 2008: Simulieren in der Simulation

16. Oktober 2007, 11:36
18 Postings

Besuch bei den Entwicklern - Neue Funktionen und bessere Grafik versprechen das Spielerlebnis zu intensivieren

Die Online-Ausgabe des deutschen Videospielmagazins PC Action berichtet nun von einem Besuch in Konami's Entwickler Studios.

Zu Besuch bei Konami

Die deutsche Niederlassung in Frankfurt gestattete es den Journalisten eine Runde Pro Evolution Soccer 2008 zu spielen um ihnen dabei einige neue Features zu erläutern. Doch bevor die Entwickler damit begonnen haben stellten die Besucher fest, dass das neue PES erstmals über schöne Grafikeffekte verfügt. Trikots flattern demnach im Wind und sogar einzelne Grashalme soll es auf dem Rasen zu entdecken geben. Zurückzuführen ist dies darauf, dass das Spiel diesmal primär für die Konsolen der nächsten Generation, also PlayStation 3 und Xbox 360, entwickelt wird. So konnte man sich sogar die Freiheit nehmen die Spieler mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik auszustatten.

Cristiano Ronaldo mehr als passend

Passend zum Cover möchte Konami das Spielerlebnis um ein wichtiges Feature erweitern. Die neue Funktion im Spiel wird Pro Evolution Soccer weiter dabei helfen Rivalen FIFA auszustechen. Werden von Ihnen nämlich drei der vier Schultertasten des Gamepads gedrückt so lässt sich Ihr Spieler einfach fallen. Setzten Sie die Schwalben an der richtigen Stelle ein, etwa wenn es so scheint als hätte der Schiedsrichter die Übersicht verloren, kann dadurch der ein oder andere Freistoß beziehungsweise Elfmeter herausgeholt werden. Stellen Sie sich dabei aber ungeschickt an werden Sie gleich mit der gelben Karte heran gewunken.

Die letzte Neuerung soll sein, dass diesmal auf einen schwarzen Bildschirm, beim Ausführen von schnellen Freistößen, verzichtet wird. Dadurch gehören unnötige Spielunterbrechungen á la Pro Evolution Soccer 5 nun komplett der Vergangenheit an. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.