Wendlinger in Spa aus erster Reihe

29. Juli 2007, 11:08
posten

Österreicher startet mit seinem Aston Martin aus der zweiten Position in den belgischen 24-Stunden-Klassiker

Spa-Francorchamps - Karl Wendlinger präsentiert sich bisher auch beim 6. Lauf der FIA-GT-Championships in Topform: Der Tiroler fuhr mit seinem Jetalliance Aston Martin DBR9 im Nacht-Qualifying für die 24-Stunden in Spa der Konkurrenz auf und davon. Als bereits mit der Pole spekuliert wurde, gelang Lokalmatador Mike Hezemans auf seiner Corvette kurz vor dem Ende des dritten Qualifyings am Freitag Morgen noch eine unglaubliche Runde.

Damit startet am Samstag (16 Uhr) der Belgier aus der Pole, Wendlinger und seine Teamkollegen Ryan Sharp, Robert Lechner und Lukas Lichtner-Hoyer ebenfalls in Reihe eins aus Position zwei.

"Wir stehen in der ersten Startreihe – ich bin sehr zufrieden", sagt Wendlinger, "vor allem deshalb, weil unser Auto sehr gut abgestimmt ist, und sehr gut zu fahren ist. Und das ist für so ein langes und schwieriges Rennen sehr wichtig."

Und wie sieht er die Chancen für das Rennen? „Wir haben in den Trainings gezeigt, dass wir auch hier konkurrenzfähig sind. Ich bin sehr zuversichtlich. Wenngleich es vier, fünf Teams gibt, die qualitativ sehr stark und vor allem ausgeglichen besetzt sind.“

Und der angesagte Regen? "Macht gar nichts. Ist zwar in der Nacht nicht sehr angenehm, aber wir hatten schon in Bukarest ein Regenrennen – und da waren wir sehr gut unterwegs." (red)

  • Wendlinger durch die legendäre Eau Rouge.
    foto: manfred wolf

    Wendlinger durch die legendäre Eau Rouge.

Share if you care.