Bankräuber flüchtete am Rad

26. Juli 2007, 15:17
2 Postings

Bewaffneter zwang Bankkunden, sich auf den Boden zu legen - Räuber konnte unerkannt flüchten

Wien - Eine Filiale des Wiener Spar- und Kreditinstituts in der Gentzgasse in Wien-Währing ist am Donnerstagvormittag von einem Bankräuber heimgesucht worden.

Der Mann war mit einer Pistole bewaffnet und zwang die Bankkunden, sich auf den Boden zu legen. Dann forderte er Bargeld und verschwand auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Eine Alarm-Fahndung verlief vorerst ohne Ergebnis.

Laut Frühwirth handelt es sich bei dem Täter um einen 40 bis 45-jährigem Mann, etwa 1,70 Meter großen. Vermutlich stammt er aus Osteuropa.

Der Mann trug bei der Flucht Jeans, eine graue Windjacke mit weißen Einsätzen an der Schulter und weiße Turnschuhe. (APA)

Share if you care.