Stabile Verhältnisse im Äther

31. Jänner 2008, 12:04
39 Postings

Radiotest für das erste Halbjahr 2007: Konstante Ergebnisse für ORF-Regionalradios, Ö1 und FM4 - Private legten österreichweit bei den Marktanteilen zu - Daten im Überblick

Der Radiotest für das erste Halbjahr 2007 weist konstante Ergebnisse aus. Weder die Tagesreichweiten noch die Marktanteile der Sender haben sich gegenüber dem Vorjahr gravierend verändert.

Die ORF-Radios blieben mit einer Tagesreichweite von 72,5 Prozent (72,8 Prozent im ersten Halbjahr 2006) und einem Marktanteil von 79 Prozent in der Zielgruppe 10 plus stabil. Die öffentlich-rechtlichen Sender erreichen täglich rund 5,3 Millionen Hörer.

Die Privatsender erzielten insgesamt eine Tagesreichweite von 22,7 gegenüber 22,5 Prozent im Vorjahr - der Marktanteil konnte von 18 auf 19 Prozent ausgebaut werden.

Sender im Detail

Ö3 konnte den Abwärtstrend stoppen. Das Hitradio konnte die Tagesreichweite österreichweit von 37,6 auf 38,2 Prozent ausbauen (Marktanteil: 33 Prozent).

Konstante Ergebnisse bei den ORF-Regionalradios: 36 Prozent Tagesreichweite gegenüber 36,1 im Vorjahr, beim Marktanteil verlor man einen Prozentpunkt und hält nun bei 37 Prozent.

Einen stabilen Marktanteil von sechs Prozent weist der Radiotest auch Ö1 aus, trotz geringfügigen Verlust bei der Tagesreichweite (von 9 auf 8,8 Prozent).

FM4 legte von 4 auf 4,2 Prozent zu, was laut ORF mehr als 300.000 Hörern entspricht.

Beim Marktanteil liegen FM4 und der österreichweit empfangbare Privatsender Kronehit mit jeweils drei Prozent in der Zielgruppe der über Zehnjährigen gleichauf. Bei der Tagesreichweite steigerte sich Kronehit leicht von 5,1 auf 5,3 Prozent.

Wiener Radiomarkt

In Wien kann Radio Arabella zulegen. Kronehit, auch in Wien vor FM4, ist größter Privatsender in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen (Tagesreichweite 8,2, Marktanteil 8 Prozent). Energy ist weiter abgestürzt - die Tagesreichweite beträgt 7 Prozent (9,1 Prozent im ersten Halbjahr 2006). Mit 3 Prozent Marktanteil (Zielgruppe 10+) liegt Energy hinter Arabella (11 Prozent), Kronehit (5) und 88,6 (4). Der Relaunch der Antenne hat bis jetzt keine Früchte getragen: Nur mehr 2 Prozent Tagesreichweite bei den 14- bis 49-Jährigen von Montag bis Freitag (3,8 Prozent im ersten Halbjahr 2006). (APA/red)

Nachlese
Radio verliert Hörer, Wiener wechseln
Radiotest für das zweite Halbjahr 2006: Verluste für Radio Energy, Arabella in Wien
  • Artikelbild
    foto: photodisc
  • Radiotest: Eckdaten für das erste Halbjahr 2007.

    Download
Share if you care.