Steven Soderbergh startet mit Che-Guevara-Filmen

25. Juli 2007, 14:05
2 Postings

Nach mehrjährigem Zuwarten: Benicio Del Toro als Hauptdarsteller im Doppelprojekt "The Argentine" und "Guerilla"

Los Angeles - Nach jahrelangen Verzögerungen will Regisseur Steven Soderbergh nun Ende Juli den Startschuss für seine Che Guevara-Projekte geben. Mit Hollywoodstar Benicio Del Toro in der Rolle des Revolutionsführers wird er in Spanien und Puerto Rico gleich zwei Filme mit den vorläufigen Titeln "The Argentine" und "Guerilla" drehen.

Während Regisseur Walter Salles in "Die Reise des jungen Che" die Jugend des Revolutionärs beleuchtete, will Soderbergh dessen Guerilla-Kampf in Kuba und Südamerika auf die Leinwand bringen. Neben Julia Ormond, Franka Potente und Catalina Sandino Moreno soll auch Javier Bardem eine Rolle erhalten.

Bereits 2004 hatte Soderbergh seine "Che"-Pläne bekannt gegeben, nachdem Kollege Terrence Malick von dem Projekt abgesprungen war. Del Toro und Soderbergh kennen einander bereits von den Dreharbeiten für das Oscar-prämierte Drogendrama "Traffic" (2001). (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Themnwechsel: Steven Soderbergh, hier rechts in Cannes bei der Präsentation von 'Ocean's 13'

Share if you care.