Teamkollege Haselbacher "schockiert"

25. Juli 2007, 13:04
17 Postings

Teilnahme an Sachsen-Rundfahrt ungewiss: "Wir hängen derzeit alle in der Luft"

Wien - Astana-Profi Rene Haselbacher wird möglicherweise sein Comeback verschieben müssen. Denn nach dem Rückzug seines Teams aus der Tour de France wegen des Dopingfalls von Astana-Kapitän Alexander Winokurow, ist auch ungewiss, ob sein Rennstall an der am Mittwoch beginnenden Sachsen-Rundfahrt teilnehmen wird.

"Wir hängen derzeit alle in der Luft", betonte Haselbacher am Dienstagabend, dass er nicht wisse, wie es weitergehe. Zum Dopingfall seines bereits suspendierten, kasachischen Teamkollegen Winokurow meinte der 29-jährige Burgenländer: "Ich bin schockiert."(APA)

Share if you care.