Arsenal als Salzburger Eröffnungsgast

25. Juli 2007, 21:26
268 Postings

Für die Londoner musste ein echter Rasen verlegt werden, 30.900 Zuseher sehen sich den Großklub im neuen EM-Stadion gegen Red Bull an

Salzburg - "Salzburg hat aber auch eine sehr starke Mannschaft. Es wird sicherlich ein großes Spiel." Arsene Wenger sagte das, und er sagte es mit der Höflichkeit des Gastes. Der Franzose Wenger ist der Trainer von Arsenal London, dessen internationales Team für Mittwoch (19.00), geladen ist, um gemeinsam mit der internationalen Auswahl von Red Bull Salzburg das aufgestockte EM-Stadion in Wals-Siezenheim zu eröffnen. Weil die Londoner, die zuletzt im steirischen Bad Waltersdorf ein Trainingslager absolvierten, nicht auf Kunstrasen kicken wollten, wurde eine echte Wiese über den Kunstrasen gelegt. Das Stadion bietet nun 30.900 statt wie bisher 18.200 Platz, es war binnen weniger Stunden ausverkauft. Nach der Partie wird der Kunstrasen wieder ausgegraben, auf diesem werden die Salzburger am Samstag das Bundesligamatch gegen den LASK bestreiten.

Das Eröffnungsspiel dient auch als Test für das Verkehrskonzept für die EURO 2008, bei der dann übrigens wieder auf Naturrasen gespielt wird. Die Eintrittskarte gilt im Bundesland Salzburg als Bahnticket und für die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt Salzburg. Bis Mittwochvormittag müssen oder mussten noch einige bauliche Auflagen erfüllt werden. Die Stadion-Errichtungsgesellschaft war zuversichtlich. (APA, bez, DER STANDARD Printausgabe 25. Juli 2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das EM-Stadion in Salzburg.

Share if you care.