Hochzeit im Kühlhaus

30. Juli 2007, 15:37
4 Postings

Tschechischer Polarforscher bestand auf Eheschließung bei minus 30 Grad - "Noch besser wären minus 50 Grad und Wind"

Prag - Ein tschechischer Polarforscher hat auch für seine Hochzeit nicht auf die geliebte Kälte verzichten wollen. Vaclav Sura lud seine Braut und die gesamte Hochzeitsgesellschaft in ein Kühlhaus in der Nähe von Prag. Dies ließ er zur Trauung auf minus 30 Grad Celsius runterfahren - und war trotzdem nicht so ganz glücklich.

"Noch besser wären minus 50 Grad und Wind", sagte der 42-jährige Bräutigam, der durch eine große Nordpolexpedition im Mai 2005 zu Ruhm gekommen ist. Das Brautpaar und der Standesbeamte trugen ebenso wie alle Gäste dicke Anoraks und Schneestiefel - bei 30 Grad plus im Freien. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vaclav Sura verlangte den Hochzeitsgästen einiges an Kleidung ab

Share if you care.