Niederösterreich: Zwei Tote bei Zusammenstoß zwischen Auto und Zug

25. Juli 2007, 22:48
43 Postings

Kollision an einem unbeschrankten Bahnübergang in Wieselburg - Mutter und Sohn kamen ums Leben - Tochter überlebte mit schweren Kopfverletzungen

Zwei Menschen sind bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Personenzug am Dienstag in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) ums Leben gekommen. Dabei handelte es sich um eine 25-Jährige und ihren drei Jahre alten Sohn, hieß es von der zuständigen Polizeiinspektion. Die vierjährige Tochter überlebte die Kollision mit schweren Kopfverletzungen, berichtete der ÖAMTC.

Zu dem Unfall war es an einem unbeschrankten Bahnübergang gekommen. Die Pkw-Lenkerin dürfte diesen übersetzt und dabei den herannahenden Personenzug übersehen haben. Für Mutter und Sohn kam jede Hilfe zu spät, sie starben noch an der Unglücksstelle. Das schwer verletzte Mädchen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste aus dem Wrack befreit werden.

Der Bahnübergang an der Unfallstelle ist laut ÖBB-Sprecher Mario Brunnmayr mit einer Lichtzeichenanlage gesichert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Zug fordert am zwei Menschenleben.

Share if you care.